Das Blasorchester mit der "etwas anderen Blasmusik"

Das seit 1964 bestehende Blasorchester Büttelborn e.V. (bis 1978 nannte sich das Orchester noch Kulturringkapelle Büttelborn) hat sich im Laufe der Jahre zu einem modernen Klangkörper mit 62 Musikerinnen und Musikern entwickelt. Dank eines 1990 gegründeten Jugendblasorchesters, aus dem mittlerweile 31 Jugendliche den Sprung ins „große“ Orchester geschafft haben, liegt der Altersdurchschnitt des Orchesters zur Zeit bei rund 40,8 Jahren mit einer Altersspanne von 17 bis 72 Jahren. Als Vorsitzender fungiert seit 1995 Manfred Barthel. Musikalischer Leiter ist seit 1994 Ulrich Conzen. Insgesamt gehören dem Verein mehr als 300 Mitglieder an.

 
Neben dem „Großen“ Blasorchester und dem Jugendblasorchester (z. Zt. 30 Mitglieder) unterhält der Verein im Hinblick auf eine kontinuierliche Jugendarbeit auch noch ein Mini-Orchester mit 17 Mitgliedern und bietet darüber hinaus noch Blockflöten-Anfängerunterricht für derzeit insgesamt 15 Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren an.

 

Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Orchesters war im Jahr 1985 die Errichtung eines vereinseigenen Musikpavillons, der seit dieser Zeit zum Mittelpunkt des Vereinslebens wurde. Dort finden seitdem Orchesterproben, Einzelunterricht, Vorstandssitzungen und sonstige vereinsinterne Veranstaltungen statt. 1994/95 erhielt das Vereinsheim einen schallisolierten Anbau mit rund 150 qm Proberaum. Seit dem Tod des langjährigen Vorsitzenden Heinz Weyer trägt der Musikpavillon dessen Namen.

 

Die Bandbreite des Repertoires des Blasorchesters Büttelborn hat sich in der jüngeren Vergangenheit unter den beiden letzten Dirigenten wesentlich erweitert. Heute verfügt das Orchester über mehr als 600 Titel aus allen Sparten der Musikliteratur. Die derzeitige Palette umfaßt konzertante Blasmusik, moderne und volkstümliche Unterhaltungsmusik, Medleys von Pop- und Rocklegenden, Potpourris von traditionellen und modernen Musicals ebenso wie geistliche Musik. Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei - vor allem in der „stillen Jahreszeit“ - die Einstudierung von Werken symphonischer Blasmusik ein.

Gerade diese „etwas andere Blasmusik“ ist dabei mittlerweile zu einem Markenzeichen für das Blasorchester Büttelborn geworden, das in letzter Zeit wiederholt mit anspruchsvoller Konzertliteratur im Rahmen von festlichen Frühjahrskonzerten und Kirchenkonzerten in der Adventszeit auch außerhalb seiner Heimatgemeinde aufgetreten ist. Durch sein musikalisch überzeugendes und freundliches Auftreten hat sich das Blasorchester Büttelborn weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus einen guten Namen gemacht.

 

Wenn Sie mehr über uns wissen wollen, dann klicken Sie doch einfach die Menüpunkte an. Wir würden uns auch sehr darüber freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen wollen! Machen Sie von unserem Angebot zur Kontaktaufnahme Gebrauch.

 

Weiterlesen bei "Wir über uns": Vorstand